10 einfache Tipps gegen die Herbst-Erkältung - Teil 2

Viele Vitamine und Sauna-Besuche unterstützen das Immunsystem

Wer kennt es nicht? Kaum werden die Temperaturen etwas kälter und die Tage etwas kürzer, schon hat man sich eine Erkältung eingefangen. Wer ohne warme Kleidung vor die Tür geht und noch auf sommerliche Temperaturen hofft, wird vom Herbst gerne enttäuscht. Mit Regen und Wind schwächt er unser Immunsystem. Damit Sie nicht krank werden, hier ein paar einfach Tipps.

© Efraimstochter / pixabay.com

trimeda.de stellt ein paar einfache Tipps vor, mit denen Sie sich vor einer Erkältung im Herbst schützen können.

 

Herbst-Erkältung vorbeugen – Tipp Nr. 4: Zu kalt zum Joggen? Ab ins Schwimmbad und die Sauna!

Im Winter wird es draußen oft ungemütlich und dann wird es noch schwieriger, den inneren Schweinehund zu überwinden und joggen zu gehen. Was also tun? Ganz einfach: regelmäßig ins Schwimmbad gehen! Eine Stunde Schwimmen oder Aquagymnastik verbrennt sogar ein paar mehr Kalorien als das Joggen. Das beugt den kleinen Speckpölsterchen vor. Dazu trainiert ein wöchentlicher Saunagang unser Immunsystem und wir sind weniger anfällig für Grippe und Co.

 

Herbst-Erkältung vorbeugen – Tipp Nr. 5: Viel Vitamin A!

Grippale Infekte nisten sich gerne in unseren Nasen- und Mundschleimhäuten ein. Dann entsteht der nervige Schnupfen, der die Nase so ekelhaft tropfen lässt. Wirklich lästig! Um einer solchen Infektion vorzubeugen, hilft es viel, Vitamin A zu essen. Das stärkt nämlich genau die Schleimhäute und hilft ihnen im Kampf gegen die bösen Viren. Vitamin A ist zum Beispiel enthalten in Karotten, Milch, Fisch oder Spinat.

 

 

Herbst-Erkältung vorbeugen – Tipp Nr. 6: Viel Vitamin C!

Bei Vitamin C verhält es sich ganz ähnlich wie mit dem Vitamin A. Vitamin C unterstützt die Abwehrkräfte des Körpers direkt. Daher empfiehlt es sich zum Beispiel, jeden Tag ein Glas frisch gepressten Orangensaft zu trinken. Der ist nicht nur gesund, sondern schmeckt auch sehr lecker und lässt uns gut in den Tag starten.

 

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.