10 einfache Tipps gegen die Herbst-Erkältung - Teil 3

Tee trinken zum Aufwärmen von innen

Wer kennt es nicht? Kaum werden die Temperaturen etwas kälter und die Tage etwas kürzer, schon hat man sich eine Erkältung eingefangen. Wer ohne warme Kleidung vor die Tür geht und noch auf sommerliche Temperaturen hofft, wird vom Herbst gerne enttäuscht. Mit Regen und Wind schwächt er unser Immunsystem. Damit Sie nicht krank werden, hier ein paar einfach Tipps.

© PublicDomainPictures / pixabay.com

Ein Infekt im Herbst hat sich jeder schon einmal eingefangen. Ein paar einfache Tipps bieten Ihnen Schutz vor der ersten Erkältungswelle.

 

Herbst-Erkältung vorbeugen – Tipp Nr. 7: Vielen trinken – vor allem Tee!

Im Winter ist die Luft in Innenräumen wie z. B. Wohnungen aber auch in den Büros oft viel zu trocken. Das liegt an der Heizungsluft. Menschen neigen dann schneller zum Austrocknen. Vor allem die Schleimhäute werden angegriffen und bieten ein Einfallstor für Viren und Co. Jetzt ist es besonders wichtig, dass wir ausreichend Flüssigkeit zu uns nehmen. Am besten eignet sich Mineralwasser oder Tee. Letzter wärmt unseren Körper zudem von Innen. Das hilft vor allem nach längerer Zeit an der kalten Luft vor der Tür.

 

Herbst-Erkältung vorbeugen – Tipp Nr. 8: Möglichst wenig Alkohol

Der Körper hat im Herbst bereits genug zu tun, wenn es darum geht, böse Viren abzuhalten. Deshalb müssen wir ihn nicht noch zusätzlich schwächen, indem wir viel Alkohol trinken. Denn der Abbau der Droge kostet den Körper viele Vitamine und Mineralstoffe, wodurch er geschwächt wird und anfälliger für Krankheiten ist. Deshalb sollte auf das rauschende Fest verzichtet werden oder zumindest auf größere Mengen an Schnaps und Bier. Natürlich spricht wenig gegen ein genüssliches Glas Wein am Abend. Dennoch in Maßen trinken, ist in der kalten Jahreszeit besonders wichtig!

 

 

Herbst-Erkältung vorbeugen – Tipp Nr. 9: Nicht Rauchen!

Natürlich sollten Sie generell nie rauchen, denn das schadet natürlich Ihrer Gesundheit. Viele Menschen verkennen die Bedeutung unserer Lunge. Das Organ ist nicht nur für die Sauerstoffaufnahme zuständig, sondern auch eines der wichtigsten Organe, wenn es um die Abwehr von Krankheiten geht. Wenn aber die Lunge damit beschäftigt ist, die Abfallprodukte des Zigarettenkonsums abzubauen, dann werden die Abwehrkräfte in ihrer Arbeit behindert und Tür und Tor für Krankheitserreger geöffnet. Noch schlechter: eine kurze Raucherpause im kalten Freien. Dann hat der Körper richtig viel Arbeit, denn er muss die Temperatur im Inneren aufrecht erhalten, die Zigarette verarbeiten und Keime abhalten.

 

Herbst-Erkältung vorbeugen – Tipp Nr. 10: Regelmäßige Nasenspülung

Dazu muss nicht einmal teure Medizin eingesetzt werden. Eine Nasenspülung kann ganz leicht mit Salz und Leitungswasser hergestellt werden. Einfach das Wasser und das Salz mischen und umrühren, bis kein Salz mehr sichtbar ist. Dann in die Nase geben und die Nase damit durchspülen. Das hilft die Schleimhäute frei von Keimen und schützt sie vor Infekten und trockener Heizungsluft.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.