Bewegung als erste Säule der Gesundheit

Wie Sie mehr Bewegung in den Alltag integrieren können

Es heißt, von der Natur her sind wir zur Bewegung gezwungen. Früher war es natürlich, sich zu bewegen. Heute ist es eher selbstverständlich, sich nicht zu bewegen. Von Natur aus sind wir jedoch nicht ermutigt, uns jeden Tag zu bewegen. Es ist auch falsch, dass uns die Natur einen natürlichen Bewegungstrieb mitgegeben hat. Auch unsere Vorfahren in der Steinzeit haben sich nur bewegt, wenn sie es mussten. Selbst Tiere bewegen sich nur, wenn sie jagen. Sonst sparen sie sich ihre Kräfte. Nur Kinder haben von Natur aus einen Bewegungsdrang, der aber in der Pubertät nachlässt.

© 12019 / pixabay.com

Ein gutes Training für den Bewegungsapparat ist das Schwimmen im Schwimmbad oder Freibad.

 

Ausreichend Bewegung bereits im Alltag möglich

Ausreichend Bewegung heißt nicht, dass Sie auf den Fußballplatz müssen oder in ein Sportverein eintreten sollen. Bewegung ist bereits im Alltag möglich. Sie können eine Busstation zu Fuß gehen. Oder fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit, wenn es geht. Selbst chronisch Kranke können und sollen sich bewegen. Es ist heute erwiesen, dass bei allen chronischen Erkrankungen Bewegung sogar hilfreich ist. Ausnahme: Akute Infektionen.

 

Wieso tut Ihnen Bewegung gut?

  • Nur Bewegung hilft Ihnen, unnötige Pfunde zu verlieren.
  • Bewegung sorgt für einen gesunden Stoffwechsel.
  • Bewegung, besonders an frischer Luft, stärkt nachweislich Ihr Immunsystem.
  • Bewegung beugt Krankheiten vor, etwa Osteoporose, Schlaganfälle, Demenz oder  Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Bewegung stärkt Ihre Muskeln.
  • Bewegung setzt Glückshormone frei (Endorphine, Serotonin), die Gefühle von Wärme und Glück hervorbringen.

 

Bewegung hilft beim Abnehmen

Nur Bewegung hilft Ihnen beim Abnehmen. Fett verbrannt wird bereits von der ersten Minute an. Nur Bewegung baut Muskeln auf. Muskeln verbrauchen Energie, auch wenn Sie schlafen. Wenn Sie sich nicht bewegen und allein auf Diäten setzen, baut Ihr Körper neben Fett auch Muskeln ab. Das heißt, dass der sich Stoffwechsel verlangsamt. Solange Sie Ihre Diät fortsetzen, geht das gut, sobald Sie wieder normal essen, setzt der Jojo-Effekt ein und Sie nehmen schnell zu. Wer keinen Leistungssport betreibt, dem genügt eine ausgewogene Ernährung. Nahrungsergänzungsmittel brauchen allenfalls Spitzensportler. Sie müssen auch nicht pausenlos eine Wasserflasche dabei haben. Ihr Körper hält eine Stunde Bewegung aus, ohne dass Sie etwas trinken müssen. Es genügt, wenn Sie hinterher Wasser oder einen Gemüsesaft trinken.

 

Bewegung kann vielseitig sein

Denken Sie daran: Wenig bewegen ist besser als sich gar nicht zu bewegen. Auch Haus- und Gartenarbeit oder Treppensteigen ist Bewegung. Wenn Sie sich täglich eine halbe Stunde bewegen, ist das die beste Vorsorge fürs Alter. Wenn Sie das mindestens dreimal in der Woche schaffen, verringern Sie das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Was können Sie tun? Besonders Ausdauersport wird empfohlen: Wandern, Schwimmen, Radfahren oder Nordic Walking.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.