Detox – Gesunder Körper, gesunder Geist

Power-Boosting durch richtiges Entschlacken

Manchmal fühlt man sich länger ausgelaugt als man möchte. Und manchmal hilft gesunde Ernährung und Sport nicht, um sich frei zu machen. Versuchen Sie es mit Detoxing, heißt einer Entschlackungskur. Sie hilft Körper und Geist wieder in Balance zu bringen.

© PhotoMIX-Company / pixabay.com

Detox-Fans schwören auf die belebende Wirkung von frisch gepressten Gemüsesäften und nehmen sich das Motto: „Mens sana in corpore sano“ (Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper) zu Herzen.

 

Wichtig dabei ist, dass bei diesem Entgiftungsprogramm auf übersäuernde Lebensmitte wie Fleisch, Weißmehl, Käse, Süßigkeiten, Alkohol, Nikotin und auch Kaffee verzichtet werden muss – sonst bleibt der heilende Effekt aus.

Bevor es los geht, wird der Darm entleert. Anschließend werden zwei Obst- und Gemüsetage zur Entlastung empfohlen, jetzt wird sich also ballaststoffreich ernährt, indem hauptsächlich Gemüse/Obst oder Rohkostsäfte auf dem Speiseplan stehen. Damit der Kreislauf nicht stehen bleibt, kommen Massagen, Körperpeelings, Sauna, Bäder und leichte Sportarten wie Yoga und Pilates hinzu.

 

 

Yoga gehört zum Tagesablauf!

Der Tagesplan ist ziemlich straff – daher sollten Sie viel Freizeit einplanen. Der Morgen beginnt mit warmen Wasser und dem Saft einer halben Zitrone, die den Stoffwechsel ankurbelt und sowohl Leber als auch Nieren stimuliert. Yoga wird im Anschluss praktiziert, so dass die Lymphzirkulation angeregt wird und die Entgiftung beginnen kann. Nach dem Yoga können Sie sich einen grünen Smoothie zubereiten – z. B. mit Babyspinat, Rucola, einer halben Gurke, einer Selleriestange, einem halben grünen Apfel, Ingwer, frischen Kräutern, einem Esslöffel Erbsenprotein, Wasser und Flachssamen. Denken Sie ans ausreichende Trinken! Zwischendurch sollten zwei Liter Wasser getrunken werden, damit die Nieren arbeiten und Gifte ausspülen können.

 

Tee und Sauna zur Entspannung

Grüner Tee ist ebenso empfehlenswert, nämlich bis zu vier Tassen am Tag, denn dieser ist reich an Antioxidantien und schützt den Körper vor freien Radikalen. Mittags können Sie etwas Bissfesteres zu sich nehmen, wie zum Beispiel Sauerkraut, das die Verdauung in Schwung bringt. Grüner Salat mit rotem, gelbem und orangefarbenem Gemüse liefert dem Körper die nötigen Nährstoffe. Relaxen Sie am Nachmittag bei einem Saunagang. In einer Infrarotkabine können dabei bis zu 600 Kalorien verbrannt werden. Danach gibt es zum Abendessen eine Gemüsesuppe mit Kräutern und Olivenöl. Denken Sie daran zeitig schlafen zu gehen, denn Ihr Körper muss sich regenerieren. So ein Entgiftungsprogramm ist nämlich nichts, was zwischendurch gemacht werden sollte.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.