Fit durch den Sommer mit Jogging

Dem Stress einfach davon laufen

Laufen Sie dem Stress davon – mit Jogging. Neben der Atmung trainiert der Ausdauersport Herz und Kreislauf und verhindert Übergewicht. Wichtig dabei: Machen Sie kleine Schritte und überstürzen Sie nichts, denn wenn Sie zu viel, zu oft und zu schnell joggen, kann es zu Verletzungen kommen. Achten Sie also auf Anzeichen Ihres Körpers, wie er auf das Laufen reagiert, denn Knochen, Gelenke, Sehnen und Bänder müssen sich erstmal mehrere Wochen daran gewöhnen.

© StockSnap / pixabay.com

Bewegung tut immer gut. Damit Sie beim Joggen im Sommer keine Probleme bekommen, gilt es ein paar einfache Hinweise zu beachten.

 

Aufwärmen nicht vergessen!

Sich vor dem Laufen aufzuwärmen, beugt Verletzungen vor. Achten Sie beim Lauftrianing auf Kontinuität, denn unregelmäßige Lauf-Sessions führen zu Ausdauerrückschlägen. Gehen Sie es deshalb ruhig an und wählen Sie ein angenehmes Schritttempo. Fangen Sie an zu schnaufen? Dann sind Sie zu schnell. Zu langsam dürfen Sie allerdings auch nicht werden, sonst hat das Laufen keinen Effekt mehr. Lassen Sie sich also von der Gruppe mitziehen. Gehen Sie mit Familie und Freunden joggen, das bringt Motivation und Spaß.

 

 

Das Timing beim Jogging ist wichtig. Zwischen laufen und schlafen sollten mindestens zwei Stunden liegen, sonst findet der Organismus nicht zur Ruhe. Daher sind die frühen Morgenstunden perfekt. Die Temperaturen sind noch nicht belastend und die Luft ist frisch. So haben Sie den perfekten Start in den Tag.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.