Fruchtfliegenfalle selber bauen

So werden Sie die Plagegeister schnell wieder los

Fruchtfliegen sind lästig – mehr aber nicht. Angst, dass sie Krankheiten übertragen oder stechen, braucht niemand zu haben. Was in unseren heimischen Küche herumschwirrt, ist sogar meist keine „Fruchtfliege“ im biologischen Sinn. Die „echte“ Fruchtfliege wohnt nämlich „draußen“, also in der Natur, und wird wesentlich größer als die kleinen Exemplare in unseren Häusern.

© congerdesign / pixabay.com

Fruchtfliegen lieben angeschnittenes Obst. Auch Melone ist buchstäblich ein gefundenes Fressen für den Nachwuchs.

 

Woher kommen Fruchtfliegen? Vom Markt direkt ins Haus

Die Fliegen haben weitaus bessere Nasen als der Mensch. Deshalb können Sie Gärungsprozesse über viele Meter hinweg riechen. Denn irgendwo gärt ein angeschnittenes oder leicht gedrücktes Obst immer, egal wie klein die Stelle auch sein mag. Dann entstehen winzige Mengen Alkohol, welche von den Insekten aufgespürt werden.

Aber manchmal bringen wir sie auch selbst vom Markt oder Discounter direkt mit in Küchen und Wohnzimmer. Denn viele Arten der Fruchtfliege legen ihre Eier unter die Haut verschiedener Obstsorten. Diese Eier können wir mit unserem menschlichen Auge gar nicht wahrnehmen. Zu Hause schlüpfen die Larven dann nach kurzer Zeit.

 

Fruchtfliegenfalle selbst gemacht

Es ist im Sommer also gar nicht so leicht, sich die Plagegeister nicht einzufangen. Wirkungsvoller als jede Obstfliegenfalle ist folgende Bekämpfungsmaßnahme: Kaufen Sie Obst immer nur in so kleinen Mengen, dass Sie es im Kühlschrank aufbewahren und binnen ein, zwei Tagen aufessen können. Ist die Plage trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ausgebrochen, sollten Sie zügig handeln. Denn bereits innerhalb weniger Wochen könnte Ihre Fruchtfliegen-Population theoretisch auf mehr als eine Million Tierchen anwachsen.

Im Handel gibt es spezielle Fruchtfliegen-Fallen zu kaufen. Viele Experten raten von diesen jedoch ab, weil sie vermuten, dass die Fruchtfliegen durch die Lockstoffe aus der industriellen Fruchtfliegenfalle erst recht angelockt werden. Außerdem … Warum sollte man viel Geld für ein Problem ausgeben, dass sich mit ein paar alten Hausfrauen-Tricks beheben lässt. Geben Sie ein bisschen Saft oder Essig mit ein wenig Wasser gemischt in eine Schale oder ein Glas. Noch ein wenig Spüli obendrauf und schon ist die perfekte Fruchtfliegenfalle fertig.

Stellen Sie diese selbst gebaute Fruchtfliegenfalle am besten in die Nähe des Obstes. Die Fliegen werden dem Angebot nicht widerstehen können. Sie fliegen förmlich darauf. Das Spülmittel verringert die Oberflächenspannung soweit, dass die Fruchtfliegen auf der Oberfläche der Flüssigkeit nicht landen können und ertrinken.