Frühjahrsbepflanzung für Balkon & Terrasse

Bunte Farben kündigen den Frühling an

Überwiegend braun-grau, allenfalls mit ein paar Tannenzweigen dekoriert, haben die Blumentöpfe auf Balkon und Terrasse den Winter überstanden. Jetzt wird es Zeit für die ersten Farbtupfer, die den nahenden Frühling ankündigen. Die winterlich-kahlen Pflanzkübel warten nur darauf, mit fröhlich-bunten Blumen bepflanzt zu werden.

© smellypumpy / pixabay.com

Im Frühling sitzen die Kleingärtner in den Startlöcher. Auch auf Balkon und Terrasse muss das Wintergrau verschwinden. Schnell sind Kästen und Kübel mit bunten Frühblühern bepflanzt. Ob kunterbunt oder einfarbig – jeder kann sich ganz nach seiner Fasson „austoben“. Zarte Bellis und Stiefmütterchen gehören zu den Klassikern genauso wie Tulpen und Narzissen.

 

Werden die Tage länger und wärmt die Sonne den Boden, dauert es nicht lange, bis die ersten Frühjahrsblüher den Kopf aus der Erde stecken. Im Garten, aber auch als Frühjahrsbepflanzung auf Balkon und Terrasse finden sich als erstes Schneeglöckchen, kleine gelbe Winterlinge und Krokusse. Besonders schön ist es, wenn Sie diese Zwiebelpflanzen bereits im Herbst in die Erde setzen. Denn dann erleben Sie mit, wie die kleinen Pflänzchen ab Februar wie von selbst austreiben.

Primeln oder Stiefmütterchen ergänzen mit ihrer großen Farbenvielfalt die Frühjahrsbepflanzung auf dem Balkon oder der Terrasse. Von weiß über gelb, orange und rot bis blau, rosa und violett gibt es beide Arten mit Blüten in unterschiedlicher Größe und auch zwei- oder gar mehrfarbig. Fertig vorgezogen und bereits blühend sind sie überall im Handel erhältlich. Die meisten Sorten halten ein wenig Nachtfrost aus, sollte es noch einmal richtig kalt werden, empfiehlt es sich, die Pflanzen abzudecken.

 

Frühlingsblumen für Balkon & Terrasse

Von der Blütenform her ein hübscher Kontrast sind die rosa-weißen Bellis, eine Zuchtform des Gänseblümchens. Es gibt sie flacher mit dem typischen gelben „Knöpfchen“ in der Mitte, aber auch als gefüllte Variante, bei der die prallen Blüten Kugelform annehmen. Auch Vergissmeinnicht haben ihren festen Platz in der Frühjahrsbepflanzung für Balkon und Terrasse. Mit ihrem charakteristischen Hellblau, aber auch in Weiß oder Rosa sind die zarten Blumen nicht zu übersehen. Für barocke Pracht in vielen Farben sorgen dagegen Ranunkeln. Die dicken, gefüllten Blüten setzen starke Akzente in Ihren Töpfen und Kübeln auf dem Balkon oder der Terrasse.

Ebenfalls auffällige und dazu große Blüten haben die unnachahmlich duftenden Hyazinthen. Diese Zwiebelpflanzen lassen sich auf dem Fensterbrett genauso bewundern wie auf Balkon oder Terrasse oder direkt im Beet.

 

 

Narzissen und Tulpen als Klassiker

Tulpen und Narzissen sind die klassischen Frühlingsblumen im Garten oder als farbenfroher Strauß auf dem Tisch. Bei Tulpen haben Sie die Wahl zwischen zahllosen Varianten: gefüllt oder einfach, mit glatten, gezackten oder gekräuselten Blütenblättern und vor allem in allen erdenklichen Farben. In strahlendem Weiß und sonnigem Gelb blühen Narzissen, die ebenfalls in gefüllter Variante erhältlich sind. Als Osterglocken läuten sie mit aller Macht den Frühling ein.

Die hier genannten beliebten Frühjahrspflanzen für Balkon und Terrasse blühen zwischen Februar und Mai. Mit ihrer farbenfrohen Blütenpracht machen sie den Winter vergessen und sind ein Versprechen, dass der nächste Sommer bald kommt.