Haarkur & Gesichtsmaske: Ein Ei für alle Schönheitsfälle

Wunderwaffe für Haut und Haar

Zu Ostern dreht sich alles rund ums Ei: Es wird dann nicht nur gekocht, gebraten oder gerührt sondern auch gekratzt, bemalt und gefärbt, denn sonst kann der Osterhase ja keine bunten Ostereier bringen. Dass die kleinen Wunderwerke der Natur sehr gesund sind, hat sich mittlerweile  herumgesprochen. Doch hätten Sie gewusst, dass Eier auch eine Geheimwaffe sind, wenn es um die Schönheit geht? Die trimeda-Redaktion hat für Sie ein paar Schönheitstipps rund ums Ei zusammengestellt.

© byrev / pixabay.com

Das Ei ist in puncto Schönheit ein wahres Allround-Talent.

 

Sichtbar jüngere Haut: Eine Eigelbmaske hilft

Die Eigelbmaske gehört zu den nährenden Aufbaumasken. Ganz nebenbei reinigt und glättet sie auch noch die Haut.

Trennen sie dazu Eigelb und Eiklar. Verrühren Sie das Eigelb gründlich. Fügen Sie nun einen Teelöffel Hafermehl, etwas Honig, einen kleinen Schuss Sahne sowie Zitronensaft hinzu. Der Zitronensaft verhilft Ihrer Haut zu einer Extra-Portion Vitamin C. Die Sahne bringt wertvolle Fette und Feuchtigkeit mit. Der Honig selbst wirkt antiseptisch und das Hafermehl wie ein kleines Peeling. Tragen Sie die Eigelb-Maske direkt auf die Haut auf und lassen Sie sie ca. 10 Minuten einwirken. Danach wird die Eigelbmaske zunächst abgerubbelt. Dank des Peeling-Effektes des Hafermehls regen Sie so die Durchblutung der Haut an. Noch überschüssige Reste spülen Sie mit lauwarmem Wasser ab.

 

Sorgt für straffere Haut und lässt Mitesser verschwinden: Die Eiweißmaske

Die Eiweißmaske gehört in die Kategorie Effektmaske. Sie sorgt für frische und straffe Haut. Die Wirkung jedoch ist leider zeitlich begrenzt. Sie hält nicht so lange vor wie die Eigelb-Maske. Allerdings kurz vor einer Party ist die Eiweißmaske ein echter Geheimtipp, denn sie sorgt für das gewisse Strahlen.

Wieder muss ein Ei getrennt werden. Diesmal jedoch kommt das Eiweiß zum Einsatz. Es wird mit dem Schneebesen oder der Gabel schaumig gerührt. Wenn es ganz schnell gehen muss, können Sie auch den Milchaufschäumer kurz zweckentfremden. Ist das Eiweiß schaumig geschlagen, kommt wieder etwas Hafermehl sowie zehn bis fünfzehn Tropfen Zitronensaft hinzu. Tragen Sie im Anschluss die Masse auf und lassen Sie sie trocknen. Das Eiweiß wird sich fest an die Haut anlegen. Dadurch werden Fältchen geglättet.

 

 

Bei unreiner, fettiger und großporiger Haut ist diese Gesichtsmaske perfekt, denn sie enthält viel Schwefel. Bei regelmäßiger Anwendung werden sogar schwarze Mitesser entfernt. Sie sollten dann unbedingt die Eiweißmaske mit den Händen abreiben. Dank des Hafermehls gibt es einen Abschleifeffekt, der für ein ebenmäßigeres Hautbild sorgt. Bei empfindlicher Haut sollte die Maske jedoch mit lauwarmem Wasser abgenommen und anschließend nochmals mit kaltem Wasser nachgespült werden. Das gibt dann den ultimativen Frischekick.

Da es sich bei der Eiweißmaske um eine sogenannte Effektmaske handelt, dürfen Sie am nächsten Tag nicht vergessen, Ihrem Gesicht eine Sonderportion Feuchtigkeit zu gönnen. Daher bitte schön eincremen.

 

Dank Ei: Schluss mit Haarproblemen!

Die Geheimwaffe gegen trockenes Haar heißt Eigelb. Eine Haarpackung aus Bier und Eigelb wirkt wahre Wunder. Das Rezept ist denkbar simpel: Nehmen Sie ein bis zwei Eigelb und rühren Sie diese mit einer halben Tasse Bier sowie einem Spritzer Zitronensaft glatt. Die Eigelb-Bier-Maske massieren Sie einfach ins Haar, insbesondere in die Spitzen, ein. Lassen Sie die Haarpackung unter einem Handtuch oder eine Haube mindestens eine Viertelstunde einwirken, bevor Sie die Packung gründlich ausspülen. Mehr an Glanz und Volumen geht nicht.

Haben Sie mit Spliss und durch Färben und Dauerwelle ausgelaugten Haaren zu kämpfen? Dann sollten Sie dringend die Haar-Mayonnaise ausprobieren. Mixen Sie zwei Eigelb mit etwas Zitronensaft auf. Fügen Sie langsam so viel Olivenöl hinzu bis eine Art Mayonnaise entsteht. Die so entstandene Masse verteilen Sie im Haar und lassen Sie ca. 30 Minuten einwirken, dann gründlich ausspülen und die Haare an der Luft trocknen lassen. Ein solches Ergebnis kennen Sie sonst nur von Luxus-Haarprodukten. Die Haar-Mayonnaise dagegen kostet Sie nur wenige Cent!

Sie haben mit schlecht kämmbaren Haaren zu kämpfen? Dann ist eine Haarkur aus Eigelb, Joghurt und Honig genau das Richtige für Sie – ganz egal, ob sie kurze oder lange Haare haben. Diese Packung verbessert die Kämmbarkeit und macht ihre Haare außerdem wunderbar geschmeidig.