Holen Sie sich Ihre gute Laune

Optimisten leben länger

Ja, ab und zu läuft es eben nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. Und dann übermannt Sie die schlechte Laune, die dann gar nicht mehr so richtig aufhören will. Aber nicht mit Ihnen! Eine positive Einstellung kommt von innen und diese können Sie sich antrainieren. Das beginnt bereits mit einem Lächeln.

© TanteTati / pixabay.com

Gute Laune ist ein Wohlfühl-Garant. Mit einer positiven Lebenseinstellung kann man sich ein Stück weit gute Laune selbst antrainieren und so sich und seiner Umwelt etwas Gutes tun.

 

Nehmen Sie nicht alles zu ernst und ärgern Sie sich ausschließlich an der richtigen Stelle. Sprich, wenn Ihre Lieblingsbrötchen nicht mehr vorrätig sind, ist das kein Grund für Miesepetrigkeit.

 

Erwartungen und Normen sind keine Regeln, sondern eher Richtlinien. Werden festgesteckte Regeln nicht erfüllt, führt das zu schlechter Laune. Menschen, die gut gelaunt und optimistisch sind, unterscheiden sich nur durch die Einsicht und das Bewusstsein, bestimmte Dinge selbst beeinflussen zu können.

 

 

Die richtigen Ziele setzen

Wenn Sie sich Ziele setzen möchten, dann realistische. Zu hoch gesteckte Ziele lassen Sie vielleicht resignieren. Zwingen Sie sich ab und zu mal zum Lachen, Lächeln oder Grinsen! Das lockt gute Laune an. Das Gehirn nimmt nämlich die Impulse wahr und sendet Glücksgefühle durch den ganzen Körper. So setzen Sie im Nu selbst Endorphine frei.

Orange und Lavendel gehören zu stimmungsaufheiternden Duftölen. Träufeln Sie sich ruhig in Ihre Duftlampe etwas und lassen sich betören.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.