Jetzt Spätsommer zum Sonne tanken nutzen

Füllen Sie die Vitamin-D-Speicher vor dem Winter auf

So langsam neigt sich der Sommer auf der Nordhalbkugel der Erde dem Ende entgegen und die Tage werden schon merklich kürzer. Deshalb sollten wir jetzt noch die letzten warmen Sonnenstrahlen nutzen, um uns auf die dunklen Monate vorzubereiten.

© KreativeHexenkueche / pixabay.com

Im Spätsommer sollten die letzten Sonnenstrahlen noch genutzt werden. Jetzt heißt es Vitamin-D-Tanken und Abwehrkräfte stärken.

 

Der Mensch braucht Sonnenlicht. Denn nur mit Hilfe der UV-Strahlung auf unserer Haut kann der Körper dort das wichtige Vitamin D bilden. Dieses Vitamin ist für viele regulative Vorgänge in unserem Körper zuständig.

 

Sonne tanken für den Kalzium-Haushalt

Besonders wichtig ist die Regulierung des Kalzium-Haushaltes. Unser Körper benötigt eine ganz bestimmte Menge an Kalzium, damit sich unsere Zellen richtig bilden können. Wer ausreichend Vitamin D im Körper hat, der kann Kalzium aus der Nahrung gut aufnehmen. Ist der Vitamin D-Spiegel allerdings zu gering, wird auch nicht ausreichend Kalzium aufgenommen – selbst dann nicht, wenn wir versuchen, uns mit Nahrungsergänzungsmitteln zu pushen.

Wenn also zu wenig Kalzium aufgenommen wird, dann sinkt der Wert im Körper zu sehr ab. Um zu funktionieren, zieht unser Organismus sich nun das in unseren Knochen eingelagerte Kalzium. Dort führt der Kalziummangel dann zu schweren Knochenschäden. Sind auch diese Depots aufgebraucht, kommen weitere Kalziummangel-Krankheiten hinzu.

 

 

Konstante Bräunung

Jüngste Forschungen zeigen sogar, dass der Vitamin D-Haushalt direkt mit Krebs-Leiden zusammen hängt. Denn wenn die Zell-Funktionen gestört sind, ist dies ein Einfallstor für viele Krebsarten. Im Winter bekommt unser Körper weniger Sonne ab – denn sie scheint ja nicht mehr so lange wie im Sommer. Doch zum Glück ist Vitamin D in unserem Körper bis zu drei Monate speicherbar.

Deshalb raten Experten, in den letzten Zügen des Sommers die Sonne noch mal richtig zu genießen. Also ab in die Sonne und die Vitamin D-Speicher füllen! Doch Vorsicht: Wer sich jetzt acht Stunden an einen spanischen Strand legt, der tut seinem Körper auch keinen Gefallen. Zu viel Sonne auf der Haut kann Hautkrebs verursachen. Wie so oft gilt: Die Dosis macht das Gift. Ideal sind regelmäßige, aber dafür kurze Sonnen-Tank-Einheiten.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.