Nationale Unterschiede beim Saunieren

Nicht jedes Land schwitzt gleich

Sauna ist nicht gleich Sauna. Es gibt starke Unterschiede zwischen den Sauna-Gewohnheiten in verschiedenen Ländern. Zunächst gibt es Unterschiede in der Bekleidung, in der die Sauna betreten wird. In Deutschland ist es beispielsweise üblich, dass beide Geschlechter nackt zusammen schwitzen. In anderen Ländern, wie etwa den USA oder Australien, ist das undenkbar. Dabei ist das nackte Saunieren sinnvoll, da nur so effektiv an allen Körperstellen geschwitzt werden kann. In einigen anderen Ländern wird ebenfalls nackt die Sauna besucht, allerdings nach Geschlechtern getrennt.

© EstonianSaunas / pixabay.com

Eine Saunagängerin in Estland. Sie trägt einen Filzhut, um den empfindlichen Kopf vor der Hitze in der Sauna zu schützen. Filz ist nämlich ein schlechter Wärmeleiter. Er kann jedoch gut Wasser aufnehmen und abtransportieren, sodass keine Gefahr besteht, dass der Saunahut durch das Schwitzen durchnässt.

 

Wer also im Ausland in die Sauna gehen will, sollte sich vorher über die örtlichen Gegebenheiten informieren. Übrigens: Wer auch in Deutschland lieber nur unter seinem Geschlecht schwitzen möchte, kann diess bei öffentlichen Saunen in der Regel an bestimmten Tagen tun. An einigen Wochentagen haben entweder nur Männer oder nur Frauen Zutritt zur Sauna.

 

Ausgeprägte Sauna-Kultur in Russland und Finnland

Vor allem Finnland ist berühmt für seine Sauna-Kultur. Hier hat quasi jede Familie eine eigene Sauna. Das gemeinsame Saunieren wird dabei auf besondere Art zelebriert. Schon Neugeborene werden in Finnland mit in die Sauna genommen. Gesundheitlich ist das in geringen Maßen unbedenklich.

Die wohl traditionellste wie auch beliebteste Art der finnischen Sauna ist die Rauchsauna. Dabei wird ein Haufen großer Steine, meist den ganzen Tag über, durch das Verbrennen großer Holzscheite erhitzt. Die Asche wird aus dem Sauna-Raum entfernt, der Rauch zieht durch ein Loch in der Decke ab. Nach einem ersten, starken Aufguss, der den restlichen Rauch aus der Sauna treibt, ist die Sauna nun mehrere Stunden einsatzbereit.

Im russischen Raum heißt die Sauna „Banja“ und erfreut sich unter Politikern und Geschäftsleuten großer Beliebtheit. Beim gemeinsamen Saunieren werden wichtige Entscheidungen besprochen und beschlossen. Außerhalb Russlands treffen sich russische Landsleute gerne in öffentlichen Saunen, um Kontakte zu pflegen.