Pilates – Trendsport, der fit macht

Ganzheitliches Training auch für die Tiefenmuskulatur

Naht der Frühling in großen Schritten, möchten viele Menschen wieder sportlich aktiv werden. Neben Yoga ist Pilates ein angesagter Trendsport, der nicht nur hilft, überflüssige Pfunde loszuwerden, sondern auch dazu beiträgt, den ganzen Körper zu straffen und zu formen.

© sarangib / pixabay.com

Ähnlich wie Yoga zielt auch Pilates auf das ganzheitliche Training des Körpers ab.

 

Pilates trainiert den ganzen Körper, wobei insbesondere die Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt werden. Interessant: Während viele andere Kraftübungen nur die oberflächliche Muskulatur beanspruchen, zielt Pilates auf die Aktivierung der Tiefenmuskulatur ab. Beim Training der oberflächlichen, großen Muskelgruppen lässt sich zwar schnell ein Sixpack auf den Bauch zaubern, doch erst die kleinen, tiefen Muskeln sorgen für eine gesunde Körperhaltung. Perfekt für alle, die täglich viel sitzen. Im Zusammenspiel mit der Atmung werden beim Pilates alle Übungen langsam und sorgfältig durchgeführt. Sie werden sehen, die Mischung aus Dehnung und Kräftigung der Muskulatur verlangt dem Körper einiges ab!

 

 

Pilates-Tipps für Anfänger

Pilates-Anfänger sollten nicht alleine mit dem Training beginnen. Auch wenn Plattformen wie Youtube Online-Videos für Anfänger bereitstellen und Enthusiasten gleich loslegen können, ist das nicht empfehlenswert – insbesondere, wenn Sie schon lange keinen Sport mehr gemacht haben. Zu schnell werden sonst, aufgrund einer zu schwachen Muskulatur, Fehlhaltungen eingenommen, die dem Körper schaden. Und ganz ehrlich: Gemeinsam in der Gruppe aktiv zu werden, macht noch immer am meisten Spaß.

Pilates – das heißt, wichtige Muskelgruppen zu stärken, eine gute Körperhaltung einzunehmen und sich einfach richtig wohlzufühlen. Probieren Sie´s aus!