Pille gegen Alkoholismus?

Wie der Wirkstoff Baclofen Alkoholikern hilft, trocken zu werden

In Frankreich wird ein altbekanntes Mittel im Zusammenhang mit Alkoholismus erprobt. Nun wird es sogar von der Regierung in Frankreich zugelassen. Den Wirkstoff Baclofen verschrieben Mediziner bislang gegen Muskelkrämpfe. Er wird nun aber von etwa 100.000 Ex-Alkoholikern in Frankreich genommen.

© Skitterphoto / pixabay.com

Es war lange Zeit ein Wunschdenken vieler Alkoholabhängiger: Eine Tablette einnehmen und damit das Verlangen nach Alkohol unterdrücken. Baclofen-Pillen scheinen gegen Alkoholismus zu helfen und damit eine Waffe im Kampf gegen die Alkoholsucht zu sein.

 

Bislang gab es auf dem Medikamenten-Markt quasi keine Mittel gegen Alkoholismus. Wollen Menschen mit einem Alkoholproblem von der Flasche loskommen, sind sie daher oft auf ihren Durchhaltewillen und eine Therapie angewiesen. Einfach eine Pille nehmen und weg ist das Alkoholproblem – das ging bislang nicht. In Frankreich gibt es aber Anzeichen, dass sich das bald ändern könnte.

 

Altes Medikament, neue Wirkung

Etwa 100.000 Ex-Alkoholiker nehmen derzeit in Frankreich Baclofen, um auch weiterhin abstinent zu bleiben. Dabei war der Erfolg bisher so groß, dass die französische Regierung das Mittel jetzt auch zur Behandlung von Alkoholismus zugelassen hat.

Bislang wurde Baclofen als Mittel gegen Muskelkrämpfe eingesetzt, etwa bei der Behandlung von Multipler Sklerose. In der Theorie ist die Wirkung des Muskelrelaxans noch nicht erwiesen, denn die Studien und die Forschungen zu diesem Thema laufen noch.

 

Wie wirkt die Pille gegen Alkoholismus? – Theorie unklar, Praxis überzeugt

In der Praxis hat sich der Wirkstoff allerdings schon sehr bewährt. Mittlerweile verschreiben Ärzte in Frankreich oft Baclofen, wenn Alkoholiker dem Alkohol entsagen möchten. Allerdings muss die Therapie einschleichend erfolgen. Denn wenn zu schnell zu viel von Baclofen genommen wird, kann der Blutdruck extrem absinken oder eine Atemdepression entstehen.

Der erste, der durch Baclofen dem Alkohol entsagen konnte, war ein französischer Arzt. Viele verschiedene Therapien und die Anonymen Alkoholiker konnten ihm nicht helfen. Auf eigene Faust begann er zu recherchieren und stieß dabei auf das Muskelrelaxan. Der Wirkstoff Baclofen besetzt Rezeptoren, sodass der Alkohol nicht wirken kann und das vom Alkohol ausgelöste Glücksgefühl nicht einsetzen kann.

In Deutschland ist Baclofen noch nicht zur Therapie von Alkoholismus zugelassen. Ärzte verschreiben den Stoff unter Umständen jedoch trotzdem.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.