Schüssler Salze – Die Sommerkur

Mit Homöopathie Hitzebeschwerden lindern

Ein beliebter Tipp vieler Apotheker ist bei körperlichen Beschwerden unterschiedlichster Art eine Schüssler Salz-Kur. Es handelt sich hier um eine von dem homöopathischen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler entwickelte Therapie mit den nach Ihnen benannten alternativmedizinischen Präparaten aus Mineralsalzen, die je nach Bedarf wirkungsvoll kombiniert werden.

© mploscar / pixabay.com

So kommen Sie mit Hilfe der Schüßler Salze gut durch den Sommer.

 

Die folgenden Schüssler-Salze eignen sich durch die entsprechenden Wirkungen bei Hitzebeschwerden für die sogenannte „Sommerkur“:

 

Nr. 5 – Kalium Phosphoricum

Hilft gegen Schwitzen, Schweißausbrüche, Antriebsschwäche, Erschöpfung, Schwindel, Kreislaufschwäche und Wetterfühligkeit.

 

Nr. 8 – Natrium Chloratum

Bekämpft ebenso das Schwitzen, stabilisiert den Flüssigkeitshaushalt, hilft gegen Aufgeschwemmtheit, geschwollene Füße, Ödeme (Wassereinlagerungen), Insektenstiche, Reisekrankheit und hitzebedingte Trägheit.

Nr. 10 – Natrium Sulfuricum

Unterstützt eine Entschlackung, stabilisiert das natürliche Durstgefühl, hilft gegen geschwollene Füße, Ödeme, Lippenbläschen, Schwitzen und Schwindel, sowie Sonnempfindlichkeit und hitzebedingte Trägheit.

 

 

Lassen Sie sich persönlich beraten

Wenn Sie sich für die Anwendung dieser Kur interessieren, fragen Sie in einer Apotheke nach den genannten Salzen und der Sommerkur. Hier erfahren Sie von einer Fachkraft, wie genau Sie die Kur durchführen und welche begleitenden Maßnahmen getroffen werden sollten.

 

Von: Isabel Gómez; online gestellt von Marie

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.