Sodbrennen

Ursachen kennen & Ösophagitis vermeiden

Sodbrennen ist unangenehm und tritt häufig auf, wenn Sie falsch essen. Treffen kann es jeden. Schützen können Sie sich nur, wenn Sie die Ursachen von Sodbrennen kennen und wissen, wie Sie Sodbrennen vermeiden können.

© davidz / pixabay.com

Scharfes und fettiges Essen begünstigt Sodbrennen. Nicht wenige klagen nach dem Verzehr von Fast Food über das „Magenbrennen“.

 

Ursachen von Sodbrennen

Sodbrennen kann verschiedene Ursachen haben. Die häufigsten sind:

  • Süße, fettige, saure oder üppige Speisen
  • Alkohol
  • Koffein
  • Nikotin
  • Psychische Belastung
  • Ärger
  • Nervosität
  • Enge Kleidung
  • Übergewicht
  • Hastiges Essen

Besonders eine falsche Ernährung ist ausschlaggebend. Bestimmte Lebensmittel können zu Sodbrennen führen. Alkohol, Süßspeisen, Kaffee und Schokolade können Sodbrennen verursachen, weil sie die Säurebildung anregen. Auch Nikotin sowie Anspannung und Anstrengung verstärken die Säurebildung im Magen.

 

So entsteht Sodbrennen

Sodbrennen entsteht bei einem defekten Schließmuskel im Magen. Eine Gruppe von Muskelfasern verhindert, dass die Nahrung aus dem Magen wieder nach oben, in die Speiseröhre, gelangt. Dieser Schließmuskel kann defekt oder geschwächt sein, sodass der Mageninhalt zurückläuft in die Speiseröhre. Von dort fließt er nicht mehr zurück, sondern bleibt in der Speiseröhre. Für den Magen ist die Magensäure nicht schlimm, der Magen verträgt sie. Für die Speiseröhre jedoch ist die Magensäure tatsächlich wie Säure, die Schleimhaut der Speiseröhre wird gereizt, es kommt zu Sodbrennen.

Fettige Speisen erschweren die Verdauung, der Magen bewegt sich träger, weshalb der Speisebrei länger im Magen bleibt. Das trägt auch dazu bei, dass der Mageninhalt leichter zurück in die Speiseröhre gelangt. Auch ein voller Magen, besonders verbunden mit enger Kleidung, führt zu einem Rückfluss des Speisebreis in die Speiseröhre.

 

 

Sodbrennen vermeiden

Sie können Sodbrennen vermeiden, indem Sie in erster Linie Ihre Ernährung umstellen oder sich zumindest bewusst ernähren. Verzichten Sie auf fettige Speisen, ebenso auf Süßigkeiten, scharfes Essen, Cola, Kaffee, Bier und Wein, Kakao, Tomaten, Schokolade, frisches Brot sowie Wurst und Fleisch. Rauchen Sie weniger oder verzichten Sie am besten ganz auf Nikotin, da es zusätzlich die Säurebildung fördert.

Nehmen Sie sich Zeit beim Essen und schlingen Sie nicht. Hastiges Essen begünstigt Sodbrennen und führt zudem zu Magenschmerzen. Ernähren Sie sich gesund und ausgewogen, auch eine mangelhafte Ernährung kann zu Sodbrennen führen. Wichtig ist zudem, dass Sie sich ausreichend bewegen, wenn möglich nach dem Essen. Trinken Sie reichlich Wasser nach jedem Essen, damit Ihr Magen die Lebensmittel besser verdauen kann. Erwiesen ist auch, dass eine ruhige Lebensweise Sodbrennen vermeiden kann. Entspannungsübungen können Sie dabei unterstützen.

 

Disclaimer
Die Beiträge von gesundheit-information.de enthalten lediglich Hinweise. Nutzen Sie die Beiträge und Informationen nicht zur Selbstbehandlung. Sie ersetzen keineswegs einen Arztbesuch. Ihre speziellen Fragen können wir leider nicht beantworten.