Rezeptfreie Medikamente: Nicht ohne Risiken und Wechselwirkungen

Zur Sicherheit: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

© PublicDomainPictures / pixbay.com

Die Behandlung von kleinen Zipperlein wie Erkältung, Verstopfung, Schlaflosigkeit oder Kopfschmerzen erfolgt meist in „Eigenregie“. Zum Glück gibt es rezeptfreie Arzneimittel in der Apotheke. Doch diese sind bei weitem nicht so harmlos, wie es viele glauben. Alle haben auch Nebenwirkungen. Dazu können Wechselwirkungen auftreten.

... mehr

Ärzte verschreiben weniger Antibiotika

In Deutschland verschreiben die Kinder- und Hausärzte weniger Antibiotika. Warum das eine sehr gute Nachricht ist, erklärt die trimeda-Redkation. Bildquelle: Chris Holder / sxc.hu Ärzte verschreiben deutlich weniger Antibiotika, was gut für die Patienten ist.

... mehr

Wenn Medikamente eigenhändig abgesetzt werden

Wenn beim Arzt-Besuch ein Medikament verschrieben wird, dann hat das meistens einen guten Grund. Dennoch setzen viele Patienten ihre Medikation eingeständig ab, klagen Ärzte. Das kann fatale Folgen haben. Bildquelle: Nithya Ramanujam / sxc.hu Ein Medikamenten-Cocktail in der Hand eines Patienten.

... mehr

Arzneimittel werden teurer

Seit 1. Juli wurden die Zuzahlungen für Medikamente angehoben. Für Kranke heißt dies: Der Besuch in der Apotheke wird teurer, denn bei etlichen neuen Präparaten müssen gesetzlich Versicherte nun tiefer in die Tasche greifen. Auch Zuzahlungen für bereits auf dem Markt befindliche Medikamente & Arzneimittel verteuerten sich teilweise. Bildquelle: Nithya Ramanujam / sxc.hu Medikamente gibt

... mehr

Blutdruck senken ohne Medizin

Bluthochdruck gilt in Deutschland als Volkskrankheit, an der viele Menschen leiden. Wie viele genau, lässt sich nur schwer schätzen. Denn nicht jeder erkennt die Symptome und lässt sich behandeln. Dabei bedarf es nicht immer Medikamente, um Bluthochdruck zu behandeln. Bildquelle: Jos van Galen / sxc.hu Blutdruck-Messgerät zeigt den Puls an.

... mehr

OECD-Länder: Konsum von Antidrepessiva steigt drastisch

Eine Studie der OECD zeigt, dass die Menschen in den 33 am höchsten entwickelten Ländern immer häufiger zu Antidepressiva greifen. In Deutschland hat sich der Konsum sogar verdoppelt. Bildquelle: PeterFranz / pixelio.de In den reichen OECD-Ländern werden mehr Antidepressiva geschluckt.

... mehr

Auch Apotheker haften bei Medikamentenausgabe

Bei der Medikation eines Patienten passieren gravierende Fehler. In Folge dessen leidet der Patient unter den gravierenden Folgen. In einem Rechtsstaat wie Deutschland stellt sich natürlich die Frage: Wer ist verantwortlich? Das Oberlandesgericht hat diesbezüglich jetzt ein neues Urteil gesprochen. Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de Auf die richtigen Pillen kommt es an!

... mehr