Studie: Immer mehr Menschen greifen zu Crystal Meth

Crystal Meth ist zweifelsohne eine der gefährlichsten Drogen der Neuzeit. Sie ist spottbillig, macht extrem schnell abhängig und lässt Menschen schon innerhalb kürzester Zeit zu Grunde gehen. Eine neue Studie zeigt. Immer mehr Schüler, Berufstätige und Mütter nehmen das Teufelszeug. Bildquelle: snazz_de / sxc.hu Drogenspritze auf dem Asphalt.

... mehr

OECD-Länder: Konsum von Antidrepessiva steigt drastisch

Eine Studie der OECD zeigt, dass die Menschen in den 33 am höchsten entwickelten Ländern immer häufiger zu Antidepressiva greifen. In Deutschland hat sich der Konsum sogar verdoppelt. Bildquelle: PeterFranz / pixelio.de In den reichen OECD-Ländern werden mehr Antidepressiva geschluckt.

... mehr

Immer mehr junge Menschen erleiden Schlaganfall

Anlässlich des Weltschlaganfall-Tages am 29. Oktober veröffentlichten schwedische Wissenschaftler eine umfangreiche Studie. Sie zeigt: Immer mehr junge Menschen erleiden einen Schlaganfall. Auf Grund ähnlicher Lebensverhältnisse im Königreich, kann die Studie auch auf Deutschland angewendet werden. Bildquelle: Martin Berk / pixelio.de Tabletten gegen den Schlaganfall

... mehr

Studie: Deutschland bewegt sich zu wenig

Wir sitzen uns krank – zu diesem einfachen, aber klaren Fazit kommt eine aktuelle Studie der Techniker Krankenkasse zum Bewegungsverhalten der Deutschen. Ihr zu folge sinkt die Zahl der Gelegenheitssportler. Vor allem der arbeitende Teil der Bevölkerung sitzt zu viel. Wir mögen es bequem und schaden uns damit selbst. Bildquelle: NH1977 / pixelio.de Deutschland muss

... mehr

Zahl der rauchenden Jugendlichen hat sich in elf Jahren mehr als halbiert

Deutsche Jugendliche greifen immer seltener zum Glimmstängel – das verraten die neuesten Zahlen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA), die jedes Jahr eine Studie zum Thema Rauchen veröffentlicht. Demnach hat sich die Zahl der rauchenden Heranwachsenden seit 2001 mehr als halbiert. 2011 waren es gerade einmal 11,7 Prozent. Zwar stieg die Zahl im Folgejahr leicht

... mehr

Lust: Schlafentzug wirkt auf Männer wie Alkohol

Spätabends in einer Disko: die meisten Besucher sind mittlerweile angetrunken oder sogar stark alkoholisiert. Viele Männer suchen jetzt offensichtlich nach einem Partner – meist nur für eine Nacht. Die Droge in ihrem Blut vernebelt dabei nicht selten ihre Wahrnehmung. Das Interesse am weiblichen Gegenüber wird stark überschätzt. Doch eine ganz ähnliche Wirkung auf die Männer

... mehr

Hilft Nikotin gegen Parkinson?

Es klingt verrückt, aber Nikotin könnte den Menschen vor der Parkinson-Erkrankung schützen. Das behaupten zumindest amerikanische Forscher mit einer neuen Langzeitstudie. Ihr Ansatzpunkt: Frühere Studien hatten gezeigt, dass Raucher seltener an Parkinson erkranken als Nichtraucher. Da das Rauchen aber ansonsten sehr viele negative Effekte auf den menschlichen Körper hat, ist das natürlich keine geeignete Parkinson-Vorsorge.

... mehr

Schlafstörungen erhöhen Krebs-Risiko

Schlafstörungen sind mehr als nur nervig. Wer nachts schlecht oder gar nicht schläft, ist am nächsten Tag nicht nur weniger leistungsfähig, sondern steigert auch sein Krebsrisiko. Eine Studie der Universität Reykjavik hat diesen Zusammenhang bei Männern nun untersucht und ein erhöhtes Risiko für Prostatakrebs festgestellt. Bildquelle: Jorma Bork / pixelio.de Man(n) braucht ausreichend Schlaf –

... mehr